Wintertorte mit Spekulatius und Kirschen

Zwei Zutaten, die meiner Meinung nach perfekt in die kalte Jahreszeit passen, sind Spekulatius & Kirschen. Daraus ist eine total leckere Torte entstanden (nach einer Idee von meiner Mama), die sehr gut ankam und von allen für gut befunden worden ist.

SAMSUNG CSC

Die Torte ist leicht und schnell herzustellen. Am besten bereitet ihr sie einen Tag, bevor sie serviert wird, zu, damit sie über Nacht gekühlt werden kann.

SAMSUNG CSC

 

Zuerst wird ein leckerer Kuchenboden hergestellt, aromatisiert mit Spekulatiusgewürz. Anschließend bereitet ihr die Kirschfüllung sowie die Spekulatiussahne her.

SAMSUNG CSC

Zutaten für eine 26 cm Ø Torte:

Teig:

  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • Vanilleextrakt
  • 1 Pr. Salz
  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 20 g Kakao
  • 1/2 TL Spekulatiusgewürz
  • 4 EL Milch

Kirschfüllung:

  • 1 Glas Kirschen inkl. Saft
  • 25 g Speisestärke

Spekulatiuscreme:

  • 400 g Sahne
  • 4 TL San Apart
  • 50 g Schokoladenraspel
  • 10 zerkrümelte Spekulatius

Dekoration:

  • 4 zerkrümelte Spekulatius
  • etwas geschmolzene Schokolade
  • evt. Schokoladenornamente Winter

Zubereitung:

Rühre die Butter, den Zucker, das Vanilleextrakt und das Salz schaumig. Gebe die Eier einzeln dazu und rühre sie jeweils 20-30 Sekunden ein. Vermische das Mehl, die Stärke, das Backpulver, den Kakao und das Spekulatiusgewürz und rühre die trockenen Zutaten unter den Teig. Füge die Milch hinzu und lasse sie ebenfalls einrühren. Stelle einen Tortenring auf 26 cm Ø ein und lege ihn auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Fülle den Teig ein und verstreiche diesen. Backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 180°C ca. 25 Minuten. Kontrolliere mit der Stäbchenprobe und lasse den Kuchen abgedeckt komplett auskühlen. Löse ihn dabei nicht aus dem Ring!

Lasse die Kirschen abtropfen und gebe den Saft in einen flachen Topf. Nehme 5 EL Saft ab und rühre diesen mit der Stärke glatt. Lasse den restlichen Saft aufkochen. Ziehe den Topf vom Herd und rühre die Stärkemischung ein. Lasse die Füllung kurz aufkochen und rühre die Kirschen unter. Lasse die Füllung komplett auskühlen.

Tipp: Decke die Kirschfüllung direkt auf der Oberfläche mit Frischhaltefolie ab, damit sich keine Haut bildet.

Gebe die Kirschfüllung auf den Kuchen und verstreiche diese. Schlage die kalte Sahne mit dem San Apart steif und zerkleinere die Spekulatiuskekse grob in einem Mixer (oder in einem Gefrierbeutel mit einem Ausrollstab). Hebe die Spekulatiuskrümel und die Schokoraspel unter die Sahne.

Verteile die Sahne auf dem Kuchen und streiche diese glatt. Zerkleinere für die Deko nochmal die Spekulatiuskekse und streue sie gleichmäßig auf den Kuchen. Verziere die Torte mit der geschmolzenen Schokolade.

Lasse die Torte mind. 2 Stunden, am besten über Nacht, durchkühlen, bevor du sie servierst.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤

Advertisements

Bananenkuchen mit Vanillecreme

Du hast überreife Bananen und weißt nichts damit anzufangen? Dann ist dies das perfekte Rezept um überreife Bananen zu verwerten. Der Kuchen ist unglaublich locker und sehr lecker :).

Der Bananenkuchen besteht aus zwei Rührteigen, aromatisiert mit Bananen und dazwischen verbirgt sich eine super leckere Vanillecreme.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Zutaten für einen 25 x 25 cm Kuchen:

Teig:

  • 4 Eier
  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • Vanilleextrakt
  • 1 Pr. Salz
  • 1 Banane
  • 300 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 P. Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Zimt

Creme:

  • 1 P. Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 300 g Quark
  • 200 ml Sahne
  • 2 TL San Apart
  • 2 Bananen
  • Zitronensaft

Dekoration:

  • Puderzucker

Zubereitung:

Stelle zuerst den Pudding mit dem Puddingpulver, der Milch und dem Zucker nach Packungsanleitung her. Gebe etwas Frischhaltefolie auf die Oberfläche des Puddings, damit keine Haut entsteht und lasse den Pudding komplett auskühlen.

Rühre für den Teig die Butter, den Zucker, das Vanilleextrakt und das Salz in 5 Minuten cremig. Gebe die Eier einzeln dazu und lasse sie für jeweils 20-30 Sekunden einrühren. Vermische das Mehl, das Backpulver, die Stärke und das Zimt und lasse die trockenen Zutaten ebenfalls einrühren. Zerdrücke die Banane mit einer Gabel und rühre die Milch und das Bananenmus unter den Teig. Fülle den Teig in einen 25 x 25 cm rechteckigen Backrahmen und verstreiche ihn. Backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 180°C ca. 25-30 Minuten. Lasse den Kuchen abgedeckt komplett auskühlen.

Halbiere den Kuchen und stelle die Creme nun fertig. Schlage die Sahne mit dem San Apart steif und verrühre den Quark mit dem Pudding. Hebe die Sahne unter. Schneide die Banane in dünne Scheiben und tunke sie in Zitronensaft, damit sie nicht braun werden.

Lege eine Kuchenplatte auf eine Platte und stelle einen rechteckigen Backrahmen außen rum. Lege die in Zitronensaft eingelegten Bananenscheiben an den Rand des Rahmens. Gebe die restlichen Bananenscheiben in die Mitte des Kuchens. Bedecke den Kuchen nun mit der Creme und streiche sie glatt. Setze den 2. Boden auf und kühle die Torte mind. 2 Stunden. Bestreue den Kuchen vor dem Servieren mit Puderzucker.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤

Möhren-Gugelhupf – Carrot Cake – Klassiker

Ich habe ehrlich gesagt – bevor ich diesen Kuchen gebacken habe – noch nie einen Carrot Cake gegessen. Viele trauen sich nicht, da man nur Süßes im Kuchen kennt und eher kein Gemüse. Aber dieser Kuchen schmeckt so unglaublich lecker und ist total saftig durch die Möhren. Meiner Meinung nach stehen die Möhren auch nicht im Vordergrund und daher ist dieser Kuchen nur zu empfehlen! 🙂

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Ich habe den Kuchen in einer Gugelhupfform gebacken. Selbstverständlich könnt ihr auch eine ganz normale runde Form (24-26 cm Ø) nehmen. Der Kuchen wird mit einem Cream Cheese Frosting serviert, was klassischerweise zum Karottenkuchen dazugehört.

Zutaten für 1 Gugelhupf (oder eine 24-26 cm Ø Form):

Teig:

  • 500 g Karotten
  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Honig
  • 1 Pr. Salz
  • Vanilleextrakt
  • 200 ml Öl
  • 100 g Naturjoghurt
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Pr. Muskatnuss
  • 80 g gehackte Walnüsse

Frosting:

  • 50 g Puderzucker
  • Vanilleextrakt
  • Saft von 1/2 Limette
  • 100 g weiche Butter
  • 200 g Frischkäse

Dekoration:

  • etwas geschmolzene Schokolade
  • gehackte Walnüsse

 

Zubereitung:

Schlage die Eier mit dem Zucker, dem Honig, dem Salz und dem Vanilleextrakt in ca. 5 Minuten schaumig. Rühre das Öl und den Naturjoghurt auf niedriger Stufe ein. Vermische das Mehl, den Zimt, das Backpulver, das Natron und die Prise Muskatnuss und rühre sie langsam in den Teig ein. Hacke die Walnüsse in grobe Stücke. Wasche, schäle und raspel die Karotten. Hebe die geraspelten Karotten und die gehackten Walnüsse unter den Teig. Fette eine Gugelhupfform und fülle den Teig ein. Backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 175°C für ca. 50-60 Minuten. Lasse den Kuchen anschließend komplett auskühlen.

Stürze den Kuchen aus der Form auf eine Tortenplatte und stelle nun das Frosting her. Verrühre die Butter, den Puderzucker und das Vanilleextrakt weiß-cremig. Gebe den Frischkäse und den Saft der Limette dazu. Stelle die Creme ggf. kühl, bevor du sie weiterverwendest.

Fülle die Creme in einen Spritzbeutel mit einer beliebigen Tülle und spritze das Frosting auf den Kuchen. Dekoriere den Kuchen mit geschmolzener Schokolade und gehackten Walnüssen und serviere ihn.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤

 

Apfelküchlein mit Zimt & Zucker

Diese Apfelküchlein passen perfekt in den Herbst. Als Nachtisch eignen sich die Apfelküchlein super & können mit beliebigen Zutaten serviert werden. Ich habe die Küchlein mit Apfelmus (Omas Apfelmus schmeckt am besten ;)) und Zimt & Zucker serviert. Da könnt ihr aber nach eurem Geschmack wählen.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Die Küchlein sind super einfach & schnell zubereitet.

Zutaten für 4-5 Personen:

Teig:

  • 3 große Äpfel oder 4 kleine
  • 3 Eier
  • 60 g Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • Vanilleextrakt
  • 100 ml Milch
  • 150 g Mehl
  • nach Belieben 1 TL Zimt

Zum Ausbacken:

  • 2 EL Butter

Zum Servieren:

  • Zimtzucker
  • Apfelmus o.ä.

 

Zubereitung:

Verrühre kurz die Eier mit dem Zucker, dem Salz, dem Vanilleextrakt und der Milch cremig. Vermische das Mehl und den Zimt und rühre die trockenen Zutaten kurz unter. Wasche die Äpfel, schäle und entkerne sie. Raspele sie fein und rühre sie unter. Erhitze eine Pfanne mit etwas Butter auf mittelhohe Hitze und gebe kleine Kleckse mit einem Eisportionierer in die Pfanne. Backe jedes Küchlein von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten goldbraun aus. Serviere die Apfelküchlein mit Zimtzucker und Apfelmus warm oder kalt.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤

 

 

Apfelkuchen mit Vanillepudding – Klassiker

Im Herbst muss es definitiv bei uns einen Apfelkuchen geben. Dabei probiere ich gerne neue Varianten aus. Dieses Mal habe ich einen Vanillepudding hergestellt und damit den Kuchen gefüllt. Dadurch bekommt der klassische Apfelkuchen einen ganz anderen Geschmack und ist super lecker!

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Der Apfelkuchen besteht aus einem sehr lockeren Rührteig, welcher mit braunem Zucker zubereitet wird. Dadurch bekommt der Kuchen einen leicht karamelligen Geschmack, was perfekt zum Kuchen passt. Anschließend wird der Vanillepudding darüber gegeben & die Apfelscheiben darauf drapiert. Meiner Meinung nach ist der Apfelkuchen mit Vanillepudding optisch ein totaler Hingucker!

Zutaten für einen 26 cm Ø Kuchen:

Teig:

  • 125 g Butter
  • 75 g weißen Zucker
  • 50 g braunen Zucker
  • Vanilleextrakt
  • 3 Eier
  • 1 Pr. Salz
  • Limettensaft von einer unbehandelten Limette
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 400 – 500 g säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)

Pudding:

  • 1 P. Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Zimt

 

Zubereitung:

Verrühre Butter, weißen & braunen Zucker, Vanilleextrakt und das Salz in ca. 5 Minuten weiß-cremig. Rühre die Eier einzeln ein und gebe den Limettensaft dazu. Vermische Mehl und Backpulver und rühre die trockenen Zutaten unter. Stelle einen 26 cm Ø Tortenring auf ein mit Backpapier belegtes Blech und fülle den Teig ein. Backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 180°C 15 Minuten vor.

Bereite nun den Pudding vor. Stelle den Pudding mit den oben genannten Zutaten nach Packungsanleitung her. Verfeinere ihn mit dem Zimt. Wasche, schäle und entkerne die Äpfel und schneide sie in Scheiben. Beträufele sie mit etwas Zitronensaft, damit sie nicht braun werden. Gebe den Pudding auf den noch heißen Kuchen und verstreiche ihn. Lege die Apfelscheiben kranzförmig darauf und bestreue den Kuchen mit etwas Zimt. Backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 180°C in ca. 30 Minuten fertig.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤

Zebrakuchen – Klassiker

Zu den Klassikern zählt definitiv für mich auch der Zebrakuchen. Er überzeugt durch den Geschmack & vor allem durch die Optik. Auf der Kaffeetafel macht er auf jeden Fall was her, wobei er eigentlich ziemlich unscheinbar aussieht. Doch der Anschnitt übertrifft alles!  Zudem ist er auch super schnell und einfach hergestellt.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Übrigens hatte ich noch ein wenig Schokoladenteig übrig, welchen ich in eine Kuh-Silikonform gefüllt und gebacken habe. Auch diesen Kuchen könnt ihr mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten für einen 26 cm Ø Kuchen:

Teig:

  • 6 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • Vanilleextrakt
  • 150 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 350 g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • + 25 g Backkakao
  • + 3 EL Milch

Zubereitung:

Verrühre die Eier mit dem Zucker, Salz und Vanilleextrakt in ca. 5 Minuten cremig. Füge langsam das Wasser und das Öl hinzu. Vermische Mehl und Backpulver, bevor du es in den Teig siebst und langsam einrührst.

Verrühre den Kakao mit der Milch klümpchenfrei und vermische die Kakaomilch mit der Hälfte des Teiges. Lege einen Backring mit 26 cm Ø mit Backpapier aus. Gebe abwechselnd jeweils einen Esslöffel oder Eisportionierer des Schoko- und Vanilleteiges übereinander in die Mitte der Backform. Backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 180°C ca. 30 Minuten.

Lasse den Kuchen komplett auskühlen. Löse ihn aus dem Backring und setze ihn auf eine Tortenplatte. Bestreue ihn mit Puderzucker und serviere ihn.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤

Apfel-Zimt-Schnecken

Im Herbst bzw. Winter darf eine Zutat nie bei mir fehlen: Zimt. Deshalb habe ich diese leckeren Apfel-Zimtschnecken gebacken. Meiner Meinung nach ist dieses Rezept perfekt für die kalte Jahreszeit.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Die Apfel-Zimtschnecken bestehen aus einem lockeren Hefeteig & einer Apfel-Zimtfüllung.

Zutaten für ca. 25 Stück:

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 60 g zerlassene & bereits abgekühlte Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Pr. Salz
  • 1 Würfel Hefe (40 g)
  • 250 g Milch (lauwarm)
  • Vanilleextrakt
  • 1 TL Zimt

Füllung:

  • 3 große Äpfel oder 4-5 kleine Äpfel (säuerliche, z.B. Boskop)
  • etwas Zitronensaft
  • 2 TL Zimt
  • 5 EL Zucker
  • 50 g zerlassene & bereits abgekühlte Butter

Zubereitung:

Vermische Hefe, Milch und Zucker und rühre solange bis Hefe und Zucker sich aufgelöst haben. Gebe das Mehl in eine Schüssel und füge das Ei, Salz, Vanilleextrakt und die Hefe-Milch-Mischung hinzu. Verknete die Zutaten kurz und gebe dann die Butter dazu. Der Teig sollte nun mindestens 8 Minuten geknetet werden, bis er sich vom Schüsselrand löst. Gebe den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche, forme ihn zu einer Kugel, bemehle die Schüssel und gebe die Teigkugel wieder hinein. Lasse den Teig abgedeckt 60 Minuten aufgehen.

Bereite nun die Füllung zu. Wasche die Äpfel, schäle sie, viertele und entkerne sie. Schneide die Äpfel in kleine Stücke. Vermische die Äpfel mit etwas Zitronensaft, damit sie nicht braun werden. Füge Zimt und Zucker hinzu und vermische alles gemeinsam. Die Butter sollte bereits geschmolzen und abgekühlt sein.

Gebe den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und rolle ihn zu einem großen Rechteck aus. Bestreiche den Teig mit der Butter und verteile die Füllung darauf.

Tipp: Sollten die Äpfel zu sehr Flüssigkeit verlieren, drücke sie einfach aus, damit die Schnecken nicht zu weich werden.

Rolle den Teig von der langen Seite her eng auf und schneide 2-3 cm dicke Scheiben ab. Lege die Schnecken auf mit Backpapier belegte Bleche. Lasse die Schnecken abgedeckt 30 Minuten aufgehen oder schiebe sie in den kalten Backofen. Backe die Schnecken bei Ober-/Unterhitze 175°C ca. 15 Minuten.

Tipp: Lege die Schnecken mit Abstand auf die Bleche, da sie noch aufgehen.

Serviere die Schnecken warm oder abgekühlt mit Puderzucker bestreut.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤