Pferde-Motivtorte – Horse-Fondantcake – Fondant Tutorial

Diese Pferde-Motivtorte habe ich bei dem Motivtortenkurs bei Agnes gemacht (Cakes4friends). Die Torte besteht aus einem Biskuit und einer Ganache. Die Rezepte dazu werde ich euch heute allerdings nicht zeigen. In diesem Beitrag geht es nur um die Dekoration.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

 

IMG_0924
Ein Foto mit der lieben Agnes 🙂

IMG_0918

Zutaten für eine 18 cm Ø Torte:

  • Biskuitteig
  • Ganache (zum Einstreichen)

Dekoration:

  • ca. 800 g grünen Fondant zum Eindecken
  • ca. 250 g dunkelbraunen Fondant
  • CMC Pulver
  • ca. 300 g hellbraunen Fondant
  • etwas weißen Fondant
  • etwas schwarzen Fondant
  • etwas grünen Fondant
  • etwas roten Fondant
  • ein Schleifenband nach Wahl (in meinem Fall rot-weiß kariert)

Tipp: Die Mengenangaben beim Fondant können variieren, je nachdem wie groß eure Figur und eure Dekorationselemente werden sollen. Ihr solltet nur auf die passenden Proportionen achten.

Zubereitung:

Streiche die Torte mit der Ganache in 2 Schichten glatt ein. Stelle sie zwischendurch für etwa 15 Minuten kühl und danach nochmal für 30-45 Minuten.

Tipp: In meinem Fall ist die Torte nicht gefüllt. Ihr könnt sie aber auch befüllen.

Knete den grünen Fondant weich und rolle ihn auf etwas Bäckerstärke gleichmäßig aus. Decke die Torte nun mit dem Fondant ein und glätte sie.

Bereite die Dekoration am besten schon ein paar Tage im Voraus zu.

Äpfel:

Knete den roten Fondant weich und rolle kleine, ebene Kugeln. Drücke mit einem Tool unten und oben ein kleines Loch ein. Forme eine kleine dunkelbraune Kugel, die du in das untere Loch drückst und mit einem Tool etwas strukturierst. Rolle ein kleines Stück länglich und klebe den Stiel in das obere Loch. Forme das Blatt aus grünem Fondant, indem du einen kleinen Tropfen platt drückst und ein Blatt-Muster einprägst. Klebe auch das Blatt an den Apfel.

Für die „angebissenen“ Äpfel, benötigst du eine kleine Kugel roten Fondant, welche du halbierst. Forme aus weißem Fondant eine kleine Wurst, die in der Mitte dünner sein sollte. Klebe die zwei roten Kugeln an beide Enden und verbinde sie mit dem weißen Stück. Drücke auch hier zwei Löcher ein, forme Stiel und Blätter und klebe alles an. Lasse die Äpfel trocknen.

Zaun:

Nehme ein Stück dunkelbraunen Fondant, knete ihn weich und rolle ihn ca. 3 mm dick auf etwas Bäckerstärke aus. Schneide drei Zaunlatten zu und zwei waagerechte. Lasse die Einzelteile etwas antrocknen, klebe sie dann zusammen und lasse den Zaun trocknen.

Pferd:

Knete den hellbraunen Fondant weich und teile ihn gleichmäßig ein. Forme zuerst den Körper. Knete ca. 1/2 TL CMC ein und rolle ihn zu einer glatten Kugel. Forme diesen nun zu einem Tropfen. Oben soll er etwas spitzer zulaufen. Steche einen Schaschlikspieß in einen Tortendummy und setze darauf den Körper. Forme ihn noch etwas aus.

Knete in das Kopfstück ebenfalls etwas CMC und forme es auch zu einer glatten Kugel. Forme diese etwas oval. Knete den dunkelbraunen Fondant weich und rolle ihn auf etwas Bäckerstärke aus. Schneide ein ovales Stück zu, welches das Maul darstellen soll. Klebe das Stück in den unteren Kopfbereich und drücke mit einer Spritztülle einen Mund ein. Forme für die Nüstern zwei dunkelbraune, dünne und kleine Stränge und forme sie zu einem Kreis. Klebe die Nüstern auf. Drücke mit einem Balltool zwei Mulden für die Augen ein. Nehme zwei kleine weiße Kugeln und drücke sie in die Mulden. Klebe zwei schwarze, kleine Kugeln auf das weiße.

Tipp: Drücke die Augen flach, damit es nicht absteht.

Forme für die Ohren aus hellbraun zwei kleine, glatte Kugeln und dann zu Dreiecken. Drücke mit einem Tool die Ohren leicht ein. Nehme zwei kleine Stücke aus hellbraun und forme sie zu kleineren Dreiecken. Klebe sie auf die hellbraunen Dreiecke. Forme die Ohren mit einem Tool aus. Dabei hilft es, die Ohren an die Torte zu halten.

Stecke den Kopf auf den Körper und klebe die Ohren an. Nehme drei Stücke dunkelbraunen Fondant für die Mähne und forme sie zu Tropfen. Drehe sie etwas ein und ritze eine Struktur mit einem Tool ein. Klebe ein Stück für den Schopf zwischen die Ohren und die anderen beiden hinten an den Kopf.

Nehme zwei gleichgroße Stücke hellbraunen Fondant für die Vorderbeine und knete sie zu glatten Strängen. Oben sollten sie dünner sein, als unten. Forme sie so lang wie der Körper. Schneide zwei dunkelbraune, gleichmäßige Streifen und klebe sie an die Vorderbeine. Diese sollen die Hufe darstellen. Klebe die Vorderbeine an den Körper.

Tipp: Klebe erst die Vorderbeine an, dann den Kopf.

Fahre für die Hinterbeine genauso fort wie für die Vorderbeine. Nehme allerdings für die Hufe zwei dunkelbraune Kugeln, drücke sie flach und klebe sie an die Beine. Verbinde die beiden Stücke. Klebe die Hinterbeine seitlich an den Körper.

Forme nun noch den Schweif. Wiederhole die Schritte der Mähne, forme allerdings den Schweif länger. Lasse das Pferd und den Schweif trocknen.

Dekorieren:

Stecke das Pferd in die Torte und klebe den Schweif an. Dekoriere die Torte mit den Äpfeln und klebe den Zaun an den Rand der Torte. Bringe nun noch ein Schleifenband an und serviere die Torte.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤

 

Kokos-Cupcakes mit Milchcreme-Frosting

Aus meinem Grundrezept für Muffins kann man so einige verschiedene Cupcakes zubereiten. Das Grundrezept findet ihr hier.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Diese Kokos-Cupcakes mit einem Milchcreme-Frosting habe ich gebacken und sie schmecken unglaublich gut, auch wenn sie etwas mächtig sind ;).

Zutaten:

Teig:

Milchcreme:

  • 250 ml Milch
  • 20 g Speisestärke
  • 2 EL Zucker
  • Vanilleextrakt
  • 50 g Kokosraspel
  • 150 g Frischkäse
  • 30 g Puderzucker
  • 2 TL San Apart

Dekoration:

  • 25 g Kokosraspel

Zubereitung:

Bereite zuerst mein Grundrezept für Muffins zu (hier). Füge Kokosraspel und Zitronenaroma hinzu.

Stelle den Milchpudding her, während die Muffins backen und abkühlen. Gebe dazu 200 ml Milch in einen flachen Topf und lasse sie unter ständigem Rühren aufkochen. Verrühre die restliche Milch mit dem Zucker, Vanilleextrakt und der Speisestärke. Ziehe den Topf vom Herd herunter, sobald die Milch kocht. Rühre die Milch-Zucker-Stärke-Mischung ein und lasse den Pudding nochmal aufkochen. Fülle den Pudding in eine Schüssel um und decke ihn direkt auf der Oberfläche mit Frischhaltefolie ab. Lasse den Pudding auf Zimmertemperatur abkühlen.

Gebe die Kokosraspel für die Dekoration in eine Pfanne ohne Fett. Lasse sie dort anrösten und fülle sie dann um.

Verrühre den abgekühlten Pudding mit Frischkäse, Kokosraspel, San Apart und Puderzucker. Gebe die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und spritze die Creme auf die abgekühlten Muffins. Dekoriere die Muffins mit den gerösteten Kokosraspel und stelle die Cupcakes mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank. Serviere sie anschließend.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Nicole ❤

Muffins – Grundrezept

Ein weiteres Basic-Rezept was in keiner Rezeptsammlung fehlen darf, ist das Muffin Grundrezept. Die Muffins kann man nach Belieben abwandeln, Zutaten hinzufügen und auch bei dem Topping (Frosting, etc.) kann man sich austoben. Ein paar Variationen sind unten in der Zutatenliste aufgeführt.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC
Kokos-Cupcakes mit Milchcreme-Frosting

Zutaten für 16-18 Muffins:

Teig:

  • 1 Ei
  • 120 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 125 g weiche Butter
  • 260 g Buttermilch oder 260 ml Milch
  • 260 g Mehl
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron

Variationen:

Schokoladenmuffins:

  • 30 g Backkakao zufügen und 30 g weniger Mehl nehmen

Zitronenmuffins:

  • Saft & Schale einer unbehandelten Zitrone

Vanillemuffins:

  • 2 TL Vanilleextrakt

Regenbogenmuffins:

  • Lebensmittelfarbe in verschiedenen Farben

Zubereitung:

Schlage das Ei mit Zucker und Vanillezucker schaumig. Füge Butter und Milch hinzu und lasse es unterrühren. Vermische Mehl, Backpulver und Natron sorgfältig und rühre es unter.

Tipp: Nur solange rühren, bis sich alle Zutaten verbunden haben, sonst wird der Teig zäh.

Lege ein Muffinblech mit Papierförmchen aus und fülle den Teig ein.

Tipp: Befülle die Förmchen nur zu 3/4, da der Teig noch hochgeht.

Backe die Muffins im vorgeheizten Ofen bei Ober-und Unterhitze 180°C für ca. 20-25 Minuten. Lasse die Muffins komplett auskühlen und verarbeite sie weiter oder serviere sie direkt.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC
Schokomuffins mit Zuckerguss
SAMSUNG CSC
Orangen-Cupcakes mit gebrannten Mandeln

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤

 

Kräuterbrot mit getrockneten Tomaten

Ich bin ein totaler Sommermensch und ich grille unheimlich gerne. Und am besten passt natürlich zum Grillen ein selbstgebackenes Brot. Dieses hier habe ich mit Kräutern und getrockneten Tomaten verfeinert. Das Brot ist so saftig und locker und schmeckt seeeehr lecker ;).

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Zutaten für eine 25 cm lange Kastenform:

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe (40 g)
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 Pr. Pfeffer
  • 1 TL Kräuterbuttergewürz (oder ein anderes Kräutergewürz)
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 5 EL Olivenöl
  • 50 g getrocknete Tomaten (in Öl eingelegte)
  • 1 Handvoll frische Kräuter (in meinem Fall Basilikum & Schnittlauch)
  • 50 g geriebenen Käse

Zubereitung:

Gebe Hefe und Zucker zum lauwarmen Wasser und verrühre die Mischung, bis sich beides aufgelöst hat. Vermische Mehl, Salz, Pfeffer, Kräuterbuttergewürz und die Hefe-Zucker-Wasser-Mischung und verknete dieses kurz. Gebe dann das Öl, die kleingehackten Kräuter und den Käse hinzu und verknete den Teig ca. 8 Minuten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Hacke die getrockneten Tomaten klein und knete sie nur ganz kurz in den Teig ein.

Gebe den Teig in eine Schüssel und streue etwas Mehl darauf. Decke den Teig ab und lasse ihn an einem warmen Ort ca. 30-60 Minuten gehen.

Fette eine Kastenform und gebe den Teig hinein. Bestreiche in mit etwas Olivenöl und decke ihn ab. Lasse in nochmal an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen.

Backe ihn nun im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze für 180°C ca. 30 Minuten. Kontrolliere mit der Stäbchenprobe und stürze das Brot aus der Form. Serviere das Brot noch warm.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤

Spiegeleierkuchen – klassisch

Spiegeleierkuchen kann man das ganze Jahr über backen – nicht nur an Ostern. Der Kuchen besteht aus einem saftigem Rührteig, einer leckeren Puddingcreme und last but not least die Aprikosen – meiner Meinung nach sind die Aprikosen das beste am ganzen Kuchen :).

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Zutaten für eine 30×30 cm Form:

Teig:

  • 300 g Mehl
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Pr. Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Milch

Creme:

  • 1 P. Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 3 EL Zucker
  • 400 g Schmand

Belag & Guss:

  • 1 Dose Aprikosen
  • 2 P. Tortenguss klar
  • 250 ml Flüssigkeit (Aprikosensaft evtl. mit Wasser auffüllen)
  • 2 gestrichene EL Zucker

Zubereitung:

Schlage für den Rührteig die Butter, Zucker und Salz in 2-3 Minuten cremig. Rühre die Eier einzeln unter. Vermische Mehl und Backpulver und rühre die trockenen Zutaten mit der Milch ebenfalls in den Teig ein. Stelle einen Backrahmen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und stelle ihn auf 30×30 cm ein. Fülle den Teig in die Form und verstreiche diesen glatt. Backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 180°C ca. 15-20 Minuten. Kontrolliere mit der Stäbchenprobe und lasse den Kuchen abgedeckt komplett auskühlen.

Stelle den Pudding mit dem Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanweisung her. Gebe den Pudding in eine Schüssel und decke ihn direkt auf der Oberfläche mit Frischhaltefolie ab. Lasse den Pudding auf Raumtemperatur abkühlen.

Lasse die Aprikosen abtropfen und rühre den Schmand in den abgekühlten Pudding ein. Verstreiche die Creme auf dem Boden. Lege die Aprikosenhälften auf die Creme und stelle nun den Tortenguss mit der Flüssigkeit und dem Zucker nach Packungsanweisung her.

Tipp: Verwende für die Flüssigkeit für den Tortenguss den Aprikosensaft. Sollte dieser nicht reichen, fülle den Rest einfach mit Wasser auf.

Tipp: Fülle den Guss am besten um und lasse ihn abkühlen, damit die Creme sich nicht verflüssigt. Der Guss sollte aber noch streichfähig sein.

Gebe nun den abgekühlten Tortenguss auf den Kuchen und verstreiche ihn. Lasse den Kuchen für mindestens 2 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank. Anschließend kannst du ihn servieren.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤

Hefe-Nusskuchen – Hefe-Nusszopf

Meiner Meinung nach ergänzen sich Hefe, Nüsse und last but not least Schokolade perfekt. Daraus ist dieser leckere Hefe-Nusskuchen entstanden, der mit seinem Geschmack nicht zu übertreffen ist. Der Kuchen ist unglaublich locker und saftig.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Zutaten für 1 Zopf (26 cm Ø):

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 60 g zerlassene Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Pr. Salz
  • 1 Würfel Hefe (40 g)
  • 250 g lauwarme Milch
  • 1/2 TL Zimt
  • Vanilleextrakt

Füllung:

  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 30 g Backkakao
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Ei
  • 4-5 EL Milch

Außerdem:

  • ca. 3 EL Milch zum Bestreichen
  • Hagelzucker

Zubereitung:

Verrühre Hefe, Milch und Zucker, bis sich Hefe und Zucker aufgelöst haben. Gebe nun die restlichen Zutaten dazu, also Mehl, Ei, Salz, Zimt und Vanilleextrakt. Verrühre die Zutaten kurz und gebe erst dann die zerlassene Butter dazu. Verknete den Teig etwa 8 Minuten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Knete den Teig nochmal kurz auf der Arbeitsfläche durch, fette die Schüssel leicht und gebe den Teig hinein. Fette diesen ebenfalls leicht. Lasse den Teig nun abgedeckt 60 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Rolle den Teig zu einem großen Rechteck auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Verrühre für die Füllung alle Zutaten, bis eine streichfähige Masse ensteht. Verstreiche die Füllung auf der Teigplatte. Rolle den Teig von der langen Seite her eng auf. Schneide ihn zur Hälfte ein und flechte die beide Stränge. Drücke die Enden zusammen und verstecke sie. Wiederhole dies mit der anderen Seite. Lege den Zopf in eine mit Backpapier ausgelegte Springform. Decke den Kuchen ab und lasse ihn nochmal an einem warmen Ort 30 Minuten gehen.

Bepinsel den Kuchen mit der Milch und bestreue ihn mit Hagelzucker. Backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei Ober-/Unterhitze 180°C ca. 30-35 Minuten, bis er goldbraun ist.

Lasse den Kuchen etwa 5 Minuten abkühlen und löse ihn aus der Form. Serviere ihn noch warm.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤

Käsekuchenmuffins mit Streuseln

Ich liebe Käsekuchen, egal wie. Diese Goldstücke hier sind mit einem Keksboden und leckeren Streuseln. Eine Geschmacksexplosion, die förmlich im Mund zergeht.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Zutaten für 12 Stück:

Boden:

  • 100 g Kekse (z.B. Butterkekse)
  • 50 g Butter

Füllung:

  • 500 g Quark
  • Vanilleextrakt
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 50 g Joghurt
  • 50 g Stärke

Streusel:

  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 75 g Mehl
  • 75 g gemahlene Mandeln

Tipp: Es bleiben ein paar Streusel über. Die könnt ihr anderweitig verwenden oder einfach vernaschen ;).

Zubereitung:

Lasse die Butter schmelzen und anschließend auskühlen. Zerkleinere die Kekse mit einem Mixer oder in einem Gefrierbeutel mit dem Ausrollstab. Verrühre die Kekse und die Butter. Lege die Muffinform mit Papierförmchen aus und fülle den Bröselboden ein. Drücke ihn mit einem Löffel glatt.

Stelle nun die Creme her. Verrühre dafür alle Zutaten, also Quark, Zucker, Joghurt, Vanilleextrakt, Eier und Stärke. Fülle nun die Creme in die Formen.

Verknete rasch Butter, Zucker, Mehl und Mandeln zu Streuseln. Verteile die Streusel auf den Muffins.

Backe die Muffins im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 180°C ca. 20-25 Minuten. Nehme sie nach etwa 10 Minuten aus der Form und lasse sie abkühlen.

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole ❤